FAQ - frequently asked questions

In diesem Bereich finden sie häufig gestellte Fragen, die ihnen weiterhelfen sollen. Werden hier ihre Fragen nicht beantwortet, dann stehen wir selbstverständlich für weitere Auskünfte zur Verfügung. Bitte nutzen sie hierzu die auf der Kontaktseite vermerkten Möglichkeiten.

Da erst bei mehrmaligen Auftreten von Fragen diese hier gepostet werden, unterliegt der Bereich einer gewissen Dynamik. Fehlt ihnen ein wichtiger Aspekt, so bitte ich uns am besten per Email (tierschutz@email.uni-kiel.de) zu informieren.

Was ist eine Rückblickende Bewertung?

Rückblickende Bewertungen (RB) sind nach dem §35 TierSchVersV in Verbindung mit §8(5) TierSchG spätestens 6 Monate nach Abschluss unaufgefordert an die genehmigende Behörde zu übermitteln. Eine RB ist dann zwingend vorgeschrieben, wenn die genehmigende Behörde

  • dies explizit im Genehmigungsbescheid fordert
  • die Vorhaben einen (wahrscheinlichen) Belastungsgrad von "schwer" erwarten lassen
  • Tierversuche als besonders belastend eingestuft werden und dabei mit erheblichen Schmerzen oder länger anhaltenden Leiden zu rechnen ist, die nicht gelindert werden können

In dieser Bewertung sollten in Kurzform folgende Punkte enthalten sein:

  • Darstellung ob die Fragestellung / hypothetisch erwarteten Ergebnisse mit den erhobenen Daten übereinstimmen
  • Beschreibung der tatsächlichen Belastung im Versuch im Vergleich der zuvor eingeschätzen Belastungen der Tiere
  • Art und Anzahl der tatsächlich eingesetzten Tiere
  • Darstellung, ob rückblickend die Ergebnisse des Tierversuchs nicht durch alternative Methoden erzielt werden hätten können

Der Umfang der RB wird vom Gesetzgeber nicht festgelegt. Daher empfiehlt sich ein Umfang vergleich von Abstracts bei gängigen Publikationen

 

Wie verfahre ich nach dem neuen Tierschutzgesetz mit der Zucht von Mauslinien?

Hier finden sie detailierte Informationen auf der SOP-Seite unter Zucht.

 

Was muss ich beim Import von Mauslinien in das Victor-Hensen-Haus oder in die ZTH / UK-SH Campus Kiel beachten?

 

Benötigt wird generell zum Import von Tieren ein aktuelles Gesundheitszeugnis, was nicht älter als 3 Monate sein darf. Dies sollte nach dem FELASA-Standard erhoben worden sein und auch den Test auf Maus Norovirus (MNV) beinhalten

Folgender Ablauf ergibt sich:

  • Zuschicken des Gesundheitszeugnisses per Email an tierschutz@email.uni-kiel.de
  • Vor dem Import klären, ob im Victor-Hensen-Haus bzw. in der ZTH / UK-SH Campus Kiel die Tiere untergebracht werden können. Hierzu unbedingt im Falle des VHH das VHH-Team (Email: vhh@email.uni-kiel.de ) kontaktieren. Im Fall der ZTH / UK-SH Campus Kiel müssen die dortigen Tierpfleger kontraktiert werden: Frau Jurgasch  bzw. das ZTH-Team (Email: zth@email.uni-kiel.de).
  • nach Rückantwort / Freigabe durch Frau Vieten oder Prof. Dr. Schultheiß können die Tiere prinzipiell importiert werden. Hierzu aber 10 - 14 Tage vorher mit dem raumspezifischen Tierpfleger (Information über Frau Eschke (VHH) / Frau Jurgasch (ZTH) zu beziehen) die Details klären bzw. das VHH-/ ZTH-Team über den Import informieren

Was muss ich beim Versand von Tieren beachten?

Beim Versand von Tieren wenden Sie sich bitte an den für Sie bzw. den Raum, aus dem die Tiere verschickt werden, zuständigen Tierpfleger. Angaben zum Transport, zu den Boxengrößen etc. finden sie auch unter der Seite SOP - Tierimport, Tiertransport

Hygieneeinheit / Tierverkehr zwischen CAU und UK-SH?

Durch die Tatsache einer gemeinsamen Nutzung von z.B. MOIN-CC, Sonographie etc. von CAU und UK-SH Campus Kiel werden Tierhaltungsräume und Untersuchungsbereiche zu Hygieneeinheiten zusammengefasst. Unter den SOP´s finden sie dort genaue Angabe was darunter fällt und was beim Verkehr zu beachten ist. Die entsprechende SOP können sie auch hier herunterladen.

Wie ehalte ich eine Zutrittsgenehmigung für das Victor-Hensen-Haus?

Für eine Zutrittsgenehmigung benötigen sie:

eine Einweisung in die Hausordnung etc. die Freischaltung für den Zugang mittels Chip in der Regel Sach- und Fachkenntnisse über den Umgang mit Versuchstieren (z.B. FELASA-Kurs oder Einführungsseminar der CAU)

Eine SOP über den Zugang finden sie im SOP Bereich unter "Zugang VHH" bzw. für das Wochenende unter SOP Zugang Wochenende

Warum funktioniert mein Zugangs-Chip nicht mehr / warum öffnet sich die Türe nicht?

Wenn die rote Leuchte am Chip-Lesegeräut aufleuchtet, dann sind folgende Ursachen möglich:

  • ihr Chip ist ungültig
  • sie sind nicht freigeschaltet, z.B. weil die am Jahresende benötigte Verlängerung für das Folgejahr nicht erfolgt ist
  • der Server zur Freigabe ist ausgefallen

In all diesen Fällen gibt es am Haupteingang des VHH eine Türklingel. Jedoch ist nicht immer gewährt, dass jemand zeitnah in der Lage ist, die Türe zu öffnen.

Wann sind die Öffnungszeiten des Victor-Hensen-Hauses?

Von Montag-Freitag kann in der Zeit von 06.00-16.00 Uhr betreten werden, allerdings sind die Tierpfleger nur für sie in der Zeit Montag-Donnerstag von 06.00-15.00 Uhr und Freitags von 06.00-13.00 Uhr anwesend.

Sollte am Wochenende ein Zugang notwendig sein, so finden sie hier die Vorgehensweise SOP-Zugang VHH am Wochenende

Ein Verlassen der Tierhaltung muss spätestens 18.00 Uhr erfolgt sein.